Aqua Cycling

Aqua Cycling - Radfahren im Wasser

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

    Ganzkörper-Work-Out im Wasser

    Aqua Rider

    Aqua Cycling ist keine neue Sportart. Bereits 1952 entdeckte ein Badearzt aus Österreich die Vorteile des Unterwasserradelns für die Rehabilitation, speziell nach Verletzungen. In der Zwischenzeit geht es bei Aqua-Cycling aber längst nicht mehr nur um Rehabilitationstraining. Das Wasserradeln hat sich langsam aber sicher zum Trendsport entwickelt.

    Was ist Aqua-Cycling?

    Aqua-Cycling ist ein wahrer Alleskönner unter den Sportarten.

    Es wird mit einem sogenannten Aquabike –   zu Deutsch Wasserfahrrad trainiert. Dabei handelt es sich um ein Fahrrad, welches Du ausschließlich im Wasser bzw. in einem Pool nutzt.

    Durch den Auftrieb fühlt man sich schwerelos und die Bewegungen fallen leichter. Da Wasser eine höhere Dichte hat als Luft, müssen beim Training höhere Widerstände bewältigt werden. Dies ist überaus effektiv, fühlt sich aber weniger anstrengend und angenehmer an. Aquacyclings ist deutlich gelenkschonender als das herkömmliche Fahrrad fahren an Land. Zusätzlich wird durch die Bewegung im Wasser eine wohltuende Massagewirkung erzielt, was vor allem Menschen mit Bindegewebsschwäche hilft. Gleichzeitig werden Wirbelsäule und Gelenke entlastet, was vor allem übergewichtigen Personen und Menschen mit Gelenksbeschwerden entgegenkommt. Während des Trainings wird der gesamte Körper beansprucht und sowohl Kraft, Ausdauer wie auch Koordination gefördert.

    Auf Wasserfahrrädern wird durch ein intensives Ausdauertraining die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems verbessert und durch zusätzliche Übungen für Oberkörper, Rumpfmuskulatur und Rücken ein kräftigendes ganzheitliches Training erreicht.

    Warum Aqua-Cycling?

    Vielfältige Trainingseffekte: Training des Herz-Kreislauf-Systems, hoher Fettstoffwechsel, Straffung des Bindegewebes
    Eignet sich für alle Alters- und Leistungsklassen.
    Ist leicht erlernbar, es werden keine Vorkenntnisse benötigt.
    Ist ein ideales Aufbautraining nach Sportverletzungen und Operationen
    Ist ein gelenkschonendes Training nahezu ohne Überlastungs- und Verletzungsrisiko
    Ist ein ideales Ganzkörpertraining (Koordination, Kraft, Ausdauer) und Herz-Kreislauftraining – auch für Diabetiker, Asthmakranke, Nichtschwimmer, adipöse und ältere Menschen
    Wirkt sich positiv auf das Lymphsystem aus
    Die Bewegung im Wasser verbraucht viele Kalorien

    Weitere gesundheitliche Effekte des Aqua-Cycling

    Hohe Fettverbrennung

    Beim Fahrradfahren im Wasser wird die gesamte Muskulatur beansprucht. Dadurch werden mehr Kalorien verbrannt als beim Training an Land: bis zu 800 Kalorien pro Stunde. Dadurch erhöht sich die Fettverbrennung auf bis auf das dreifache verglichen mit gleicher sportlicher Belastung an Land.

    Aqua Cycling abnehmen
    Aqua Cycling Massage

    Gewebestraffung

    Bindegewebsschwäche gilt als eine der Ursachen für Cellulite. Der sogenannte hydrostatische Druck beim Training hat Auswirkungen auf das Bindegewebe sowie auf die Flüssigkeitsverteilung und Stoffwechselprozesse im Körper. Durch die massierende Wirkung wird die Durchblutung angeregt und das Gewebe gestrafft.

    Erhöhter Stoffwechsel

    Durch die niedrigere Wassertemperatur muss der Körper den Wärmeverlust ausgleichen. Das erhöht den Energiestoffwechsel und unterstützt das Abnehmen.

    Aqua Cycling Stoffwechsel
    Aqua Cycling Gelenkschonend

    Gelenkschonende Bewegung

    Durch den Auftrieb fühlt sich der Körper fast schwerelos an. Dadurch reduziert sich die Belastung auf Gelenke, Wirbelsäule, Sehnen und Bänder signifikant. Aqua-Cycling eignet sich daher besonders für Menschen mit Rückenbeschwerden, Gelenkbeschwerden und für ältere Menschen und Reha-Patienten. Der niedrige Einstieg und die Verfügbarkeit einer sogenannten Therapie-Kurbel machen den Aquarider zum idealen Trainingsgerät für Personen mit Knie- und Hüftproblemen.

    Schwangerschaft

    Das Training ist optimal in der Schwangerschaft. Durch den Auftrieb des Wassers spielt das Gewicht keine Rolle. Der gesamte Stütz und Bewegungsapparat wird entlastet. Die Rückenmuskulatur wird gelockert und gleichzeitig gekräftigt. Der hydrostatische Druck fördert die Durchblutung und reguliert Herzfrequenz und Blutdruck. Die Herzfrequenz sinkt im Wasser durch die tiefere Atmung.
    Das Verletzungs- und Überlastungsrisiko ist gering und es besteht keine Sturzgefahr.

    Aqua Cycling Schwangerschaft

    Fazit

    Aqua-Cycling ist für jede Altersgruppe und jede Leistungsgruppe geeignet. Die Wirkung des Wassers sorgt für ein intensives Herz-Kreislauf-Training und es werden viele Kalorien verbraucht. Besonders bei Gelenkproblemen wie z.B. Kniebeschwerden oder Übergewicht zeigt Aqua-Cycling eine Vielzahl von Vorteilen. Wenn Sport an Land schwerfällt oder gar nicht möglich ist bietet Aqua-Cycling eine Alternative.

    Aber auch Sportler profitieren vom effektiven und abwechslungsreichen Ganzkörpertraining.  Wettkampfsportler*innen oder Leistungssportler*innen können sich mit dem Aquabike optimal in Form halten. Auch Spitzensportler wie Cristiano Ronaldo halten sich mit Aqua-Cycling fit und schwören auf Radeln im Wasser.

    Warenkorb